Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Internationale Tagung der Fachsektion Didaktik der Biologie (FDdB) im VBio 2017


Unter dem Leitgedanken „Biologiedidaktik als Wissenschaft“ lädt die Biologiedidaktik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) im September 2017 zur 20. Tagung der FDdB nach Halle (Saale) ein. Damit wird zum Gründungsjubiläum Gegenwärtiges mit Vergangenem verknüpft, stand dieses Thema doch schon 1977 im Fokus des Austauschs.

Gelegen im Herzen Mitteldeutschlands ist die Stadt, die ihren Namen der bis weit in die Geschichte zurückreichenden Salzgewinnung verdankt, nicht nur für Händel, Halloren und die Chemie-Industrie bekannt. Auch die Wissenschaft kann sich in Halle einer langen Tradition erfreuen. Mit ihrer über 500-jährigen Geschichte darf sich die MLU als eine der ältesten Universitäten Deutschlands bezeichnen und lehrt heute etwa 20.000 Studenten in einer Vielzahl wissenschaftlicher Disziplinen. Mit den Franckeschen Stiftungen, die heute Bildungszentren für Schüler und Lehrer beherbergen, lag in Halle zudem der Ausgangspunkt der sozial humanistischen Bildung im späten 17. Jahrhundert.

Heute ist Halle mit der Ansiedlung zahlreicher Forschungsinstitute ein bedeutendes wissenschaftliches Zentrum in Deutschland. Ausgehend vom Technologie- und Gründerzentrum werden wertvolle Impulse zur Verknüpfung von Wissenschaft und Wirtschaft gesetzt und das lokale Fraunhofer-Institut steht in enger Verbindung zum industriellen Fortschritt. Auch das Leibniz-Institut und die Max-Planck-Gesellschaft sind in Halle vertreten und bieten Forschungsstellen für ein breit gefächertes wissenschaftliches Spektrum. Im Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung werden Wechselwirkungen zwischen Mensch und Umwelt erforscht und mit der Leopoldina ist Halle Standort der ältesten dauerhaft existierenden naturforschenden Akademie der Welt.

In der Biologiedidaktik der Universität werden zukünftige Lehrerinnen und Lehrer auf ihren Beruf vorbereitet. Dabei ist der Bezug zur Kompetenzorientierung elementarer Bestandteil der Lehrerbildung, wie er sich in den in den vergangenen Jahren umgestalteten Modulen der Didaktik verwirklicht. So wurden Vorlesungen, Seminare und Praktika neu aufgebaut und den Anforderungen der Standards der Lehrerbildung angepasst. Die hohe Praxisverzahnung der ostdeutschen Universitäten wurde beibehalten; sie wurde ja auch zum Vorbild für die Universitäten in Westdeutschland. Durch die fächerübergreifende Besetzung der Professur mit der Geographiedidaktik stehen neben MINT-Bildung die Outdoor-Education im Fokus der hallensischen biologiedidaktischen Forschung.


Teilnahme

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an der FDdB-Tagung in Halle!

Über folgenden Link erreichen Sie unsere ConfTool-Seite. Hier können Sie Ihre Teilnahme bestätigen sowie Beiträge einreichen und verwalten.

Bitte registrieren Sie sich dazu auf ConfTool. Sie können auch schon Beiträge einreichen bevor Sie sich zur Teilnahme anmelden.

Beachten Sie bitte die Abgabefrist bis zum 01.04.

Tagungsprogramm


Tagungsprogramm.pdf (118,9 KB)  vom 13.03.2017


Exkursionsprogramm FdDB im VBio Halle.pdf (203,7 KB)  vom 17.03.2017


Call for Papers

Hier steht der Call for Papers in deutscher Sprache für Sie zum Download bereit:
Call_for_Papers_Halle_2017_deutsch.pdf (464,9 KB)  vom 07.03.2017

Hier steht der Call for Papers in englischer Sprache für Sie zum Download bereit:
Call_for_Papers_Halle_2017_english.pdf (395,8 KB)  vom 07.03.2017

Dies ist der Call for Papers für die Lehrerfortbildung Forum "Wissenschaft und Schule" (v.a. für Lehrkräfte) :
Forum_Schulbio_Callforpapers_VBIO_FD-Tagung_2017.pdf (304 KB)  vom 10.03.2017

Template zur Beitragseinreichung
Template1.docx (98,7 KB)  vom 03.03.2017


Übernachtungsmöglichkeiten

Günstige Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie in der Jugendherberge der Stadt Halle, die gerade neu renoviert wurde, und im Hostel No.5. Beide sind nicht über das Buchungsformular erreichbar.

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten können über das Formular zur Zimmerbuchung gebucht werden.


Teilnahmegebühren

Teilnahmegebühren Tagung

(beinhaltet Tagungsgebühr, Tagungsgetränke, Tagungsband, Abendveranstaltungen):

FDdB-Mitglieder: bis zum 31.5. 160 €, danach 190€

Nicht-Mitglieder: bis zum 31.5. 260 €, danach 290€

Studenten/ Doktoranden (Mitglied): bis zum 31.5. 100 €, danach 130€

Studenten/ Doktoranden (Nicht-Mitglied): bis zum 31.5. 140 €, danach 170€

Teilnahmegebühren Forum "Wissenschaft und Schule":

FDdB-Mitglieder: 10€

Nicht-Mitglieder: 15€

Studenten/ Doktoranden (Mitglied): 10€

Studenten/ Doktoranden (Nicht-Mitglied): 15€

Bankverbindung

Die Entrichtung der Teilnahmegebühr ist per Überweisung an folgende Bankverbindung möglich:

Institut für MINT- und Umweltbildung Halle e.V.

Volksbank Halle

Kontonummer: 0001504894

IBAN: DE31 8009 3784 0001 5048 94

BIC: GENODEF1HAL

Zum Seitenanfang